Follow @menschtheater

"Mein Leben. Meine Liebe. Meine Ehre?"

ist ein Forumtheaterstück zur Thematik “Gewalt im Namen der Ehre”.
Ist eine Gemeinschaftsproduktion mit TERRES DES FEMMES und der Beratungsstelle Yasemin

2018 in Hessen unterwegs! Gemeinsam mit der Beratungsstelle Mäander e.V..


Termine

unterstützt durch:


Hessisches Ministerium des Innern

Spieldauer: 60-70 Minuten (plus anschließende Workshops)
Zielgruppe: Schüler der 6. -13. Klasse

Zwischen Kindheit und Erwachsenalter erleben Jugendliche große körperliche
und seelische Veränderungen: Die erste Liebe, das Erwachen der eigenen sexuellen Wünsche, die Suche nach selbstbestimmten Lebenswelten ebenso wie nach familiärer Geborgenheit.
Konflikte in der Schule, mit MitschülerInnen und Eltern sind an der Tagesordnung.
Im Kontext der sogenannten Familienehre bekommen diese Themen eine neue Brisanz.

Das Stück "Mein Leben. Meine Liebe. Meine Ehre?" handelt von Konflikten,
unter denen besonders Jugendliche aus patriarchalisch geprägten Familien leiden: Kontrolle durch Familienmitglieder, Isolierung von den MitschülerInnen, Verbot von Liebesbeziehungen, Ächtung von Homosexualität, Jungfräulichkeit.

Es spielen: Marion Bott, Meryem Basar, Marilena Weichert/ Lisa Milde, Tobias Gerstner


Radiobeiträge:

  • SWR 4 Radio Stuttgart 20.11.2014anhören
  • SWR Info Mondial 09.07.2014: anhören



 

 



© 2019 by Gerstnerhochdrei,
www.gerstnerhochdrei.de